Baubeschrieb

Das Neubauprojekt „Feldwiese“ ist modern konzipiert und die Räumlichkeiten gut nutz- und möblierbar. Die Bauweise und
Innenausstattung entsprechen den heutigen Anforderungen. Insbesondere werden die SIA-Normen 181 bezüglich Schallschutz sowie die behördlichen Vorschriften für Wärmedämmung erfüllt.

Die Fassadengestaltung mit dem allgemeinen Teil, sowie die Umgebungsgestaltung werden durch den Ersteller festgelegt.
Die Wohnungsgrundrisse können durch die Käuferschaft individuell angepasst werden, sofern dieses rechtzeitig bekannt und baulich wie planerisch noch möglich ist. Installationszonen, Schallisolationen und die statisch bedingten Bauteile dürfen
dabei nicht beeinträchtigt werden.

null

Mauerwerk

Gebäudeaussenwände im Erd-, Ober- und Attikageschoss aus
Backsteinmauerwerk und teilweise aus Stahlbeton mit Aussenwärmedämmung.
Zwischenwände in den Wohngeschossen aus
Backsteinmauerwerk oder Stahlbeton, verputzt.
null

Fenster

Kunststofffenster mit 3-Fach Wärmeschutzglas. Fenster mit
mindestens einem Drehkippflügel pro Raum. Die Vorgaben des
Schallschutzes und der energetischen Berechnung werden
erfüllt.
null

Decken

Bodenplatte und Decken aus Stahlbeton.
null

Lift

Invalidengerechte Aufzugsanlage mit Notrufsystem.
null

Äussere Abschlüsse und Sonnenschutz

In den Wohnungen erhalten alle Fenster Aluminium-Verbund-
Raffstoren. Bedienung elektrisch. Im Aussenbereich der Sitzplätze
jeweils eine Gelenkarmmarkise pro Wohnung im Attikageschoss
und in den Normgeschossen einen Balkonvorhang,
Bedienung manuell.
null

Elektro- und Lichtinstallation

Starkstrominstallationen (Schalter, Steckdosen, Leuchtstellen,
Einbauleuchten etc. gemäss Grundkonzept des Fachplaners
resp. des Erstellers.
null

Küchen

Kunstharz-Fronten, Schubladen mit Selbsteinzug und Dämpfung,
Naturstein-Abdeckung, Nischenverkleidung mit Weissglas,
LED-Unterschrank-Beleuchtung, Auszug mit Kehrichttrennsystem.
Spülbecken mit Auszugsbrause.
Küchengeräte Fabrikat Elektrolux: Kühlschrank, Geschirrspüler,
Backofen, Steamer, Glaskeramik-Kochfeld und Dampfabzug.
null

Heizung

Bodenheizung (Niedertemperatur) und Warmwasseraufbereitung
über Pelletheizung. Raumtemperaturen nach SIA-Norm.
null

Sanitäre Apparate

Alle Apparate (WC, Lavabo, Badewanne, Duschtasse) in weiss.
Die Nasszellen werden mit Spiegelschrank und der Duschbereich
mit einer Glastrennwand ausgestattet. Pro Wohnung ein
Unterbaumöbel und Waschturm.
null

Telefon & Television

Mediensignale (TV/TT) in interne Verteilkasten der einzelnen
Geschosse geführt. Sternförmige Rohrinstallation als Vorbereitung für Multimedia.
Konzept gemäss Fachplaner resp. des Erstellers.
null

Bodenbeläge

Sämtliche Innenräume im Erd-, Ober- und Attikageschoss mit schwimmenden Unterlagsböden.
Strapazierfähiger, schallschluckender Teppichbelag im gesamten Treppenhaus, auf den Tritt- und Stellstufen sowie den Treppenpodesten.

Parkettbeläge in folgenden Räumen:
Entrée, Wohnen, Essen, Küche und den Zimmern.

Keramische Bodenbeläge in den Nasszellen und im Reduit der
Wohnungen.

null

Türen Schliessanlagen

Wohnungseingangstüren: Volltüren mit umlaufender Gummidichtung.
3-Punkte- Sicherheitsverschluss, Sicherheitszylinder mit Sicherheitslangschildern und Spion.
Zimmertüren in Wohnungen: weisse Röhrenspan-Tür-Blätter
mit Stahlzarge.
null

Wandbeläge

Abrieb weiss in allen Räumlichkeiten der Wohnungen. Bei den Nasszellen über den Bereichen der Wandplatten. Keramische Wandbeläge in den Nasszellen. Im Duschbereich
bis 2.00 m Höhe, Apparatewände bis 1.20 m Höhe.
null

Dachkonstruktion

Flachdächer. Hauptdach als Betonkonstruktion, extensiv begrünt.
null

Deckenbeläge

Sämtliche Decken bei den Innenräumen ausgeführt in Gipsglattstrich, weiss gestrichen.
null

Schreinerarbeiten

Einrichtungen wie Möbel, Material-Schiebewände, allgemeine
Schreinerarbeiten sowie Schränke und dgl. sind nicht in der
Basis enthalten.
null

Wichtig!

Aus den in diesem Baubeschrieb enthaltenen Angaben können keinerlei Ansprüche abgeleitet werden. Änderungen gegenüber diesem Baubeschrieb, die sich aufgrund technischer und architektonischer Anforderungen als notwendig erweisen, bleiben vorbehalten.